Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
Klicken Sie hier, um diese Seite bei Facebook empfehlen zu können. Bereits beim Anklicken werden Daten zu Facebook übertragen.
Kontrastansicht
On Off
Leichte Sprache

Besuch beim Radio- und Telefonmuseum

26.10.2018

Mitglieder des BDH Kreisverbandes Gütersloh besuchten am 24.10.2018 das Verstärkeramt in St. Vit

Besuch beim Radio- und Telefonmuseum

Mitglieder des BDH Kreisverbandes Gütersloh haben jetzt das Radio- und Telefonmuseum im Verstärkeramt in St. Vit besucht. Der Einladung des Vorsitzenden Manfred Hegel waren zahlreiche BDH-ler gefolgt.

Begrüßt wurden die Gäste vom Gründer des Museums, Richard Kügeler. Bei der Führung durch das Gebäude wurde er von Klaus-Peter Krüger unterstützt. Die Besucher unternahmen eine Zeitreise in die Vergangenheit der Radios, Röhren und Telefone, der Vermittlungstechnik, Fernseher, Tonbandgeräte, Funktechnik und Fernschreiber.

Das Verstärkeramt wurde in den Jahren 1938 bis 1939 im Rahmen der Kriegsvorbereitungen unterirdisch gebaut. In den in bis zu sechs Meter Tiefe gelegenen Räumen wird seit 2003 auf etwa 2000 Quadratmetern unter anderem alte Technik des Telefonwesens und der Unterhaltungselektronik ausgestellt – faszinierend auch für Laien. Während der Führung wurden die BDH-Mitglieder auf sehr unterhaltsame Weise nicht nur mit der Geschichte des Verstärkeramtes, sondern auch mit vielen Exponaten aus der vordigitalen Zeit vertraut gemacht. So konnten sie unter anderem auch den berühmten Volksempfänger bestaunen.

Nach der Führung tauschten die Besucher ihre Eindrücke bei Kaffee und selbstgemachten Kuchen im Café des Verstärkeramtes aus. Alle waren sich einig, dass es eine gelungene und interessante Veranstaltung war. Vorsitzender Manfred Hegel bedankte sich zum Abschluss bei allen Teilnehmern, aber insbesondere auch bei Richard Kügeler und Klaus-Peter Krüger für die außerordentlich informative Führung.

Über den BDH Bundesverband Rehabilitation

Der BDH, der große deutsche Sozialverband und Klinikträger, ist führend auf dem Gebiet der Rehabilitation von neurologischen Patienten. Der bietet BDH soziale und sozialrechtliche Beratung und professionelle Vertretung vor Behörden und den Instanzen der Sozialgerichtsbarkeit sowie ehrenamtliche soziale Betreuung an.

Der BDH hat in Deutschland nach dem Zweiten Weltkrieg auf dem Gebiet der neurologischen Rehabilitation Pionierarbeit geleistet und Einrichtungen gegründet, die bis heute Maßstäbe setzen und von allen gesetzlichen und privaten Krankenkassen, den Berufsgenossenschaften, Rentenversicherungen und Versorgungsämtern sowie der Bundesanstalt für Arbeit in Anspruch genommen werden. In der Trägerschaft des BDH befinden sich heute fünf über ganz Deutschland verteilte neurologische Kliniken. Dazu kommen das Rehabilitationszentrum für Jugendliche in Vallendar und das Neurologische Therapie- und Beratungszentrum Offenburg.

Die stationäre neurologische Rehabilitation in den BDH-Kliniken nimmt einen wichtigen Stellenwert innerhalb des Leistungsangebotes des BDH ein, um Menschen nach einem Unfall oder sonstiger neurologischer und geriatrischer Krankheit Unterstützung auf dem Weg zurück ins Leben zu bieten.

BDH-Kreisverband Gütersloh • Klosterstraße 17 • 33428 Marienfeld • Tel. 05247/404230
ImpressumDatenschutz